neuenhaus

neuenhaus

Die Samtgemeinde Neuenhaus hat heute rund 13.500 Einwohner und liegt im nördlichen Landkreis Grafschaft Bentheim, der sogenannten Niedergrafschaft, unweit der niederländischen Grenze. Zur Samtgemeinde gehören die Mitgliedsgemeinden Esche, Georgsdorf, Lage, Neuenhaus und Osterwald. Neuenhaus ist die zweitälteste Stadt der Grafschaft. Ihre Gründung geht auf den Bau der Burg Dinkelrode zurück, die der Bentheimer Graf Johannes II. im Jahre 1317 als Abschreckung gegen Räuberbanden an der Handelsstraße Münster–Amsterdam errichten ließ. Den Wachmannschaften folgten bald Handwerker und Fuhrleute, die im Schutze der Burg ihren Geschäften nachgingen. 1369 erhielt Neuenhaus als zweiter Ort der Grafschaft die Stadtrechte.
In einem historischen Gebäude aus dem Jahr 1750 und mitten in Neuenhaus befindet sich der Kunstverein Grafschaft Bentheim. Der 1994 gegründete Verein zeigt auf einer Ausstellungsfläche von 600 qm ein aktuelles Programm vorwiegend mit Arbeiten jüngerer Künstlerinnen und Künstler. Besuchenswert ist auch der Skulpturengarten des Hauses. Einblicke in die Wirtschaftsgeschichte des Ortes bieten das Erdölmuseum ten Brink, das Bauernmuseum Brookmann und die Windmühlen in Veldhausen und Georgsdorf.