bad bentheim

bad bentheim

Als unübersehbares Wahrzeichen weist die Burg Bentheim den Besuchern aus allen Himmelsrichtungen den Weg in diese romantische Städtchen. Abseits vom Massentourismus hat sich Bentheim in den letzten Jahrzehnten zu einem Fremdenverkehrsort entwickelt und ist seit 1979 auch ein staatlich anerkanntes Heilbad. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten laden zur Besichtigung ein: Faszinierend ist etwa der historische Stadtrundgang, der an liebevoll restaurierten Gebäuden entlang durch enge Stiegen und schmale Gassen führt.
Typisch für das Stadtbild ist der Bentheimer Sandstein, der über Jahrhunderte das wirtschaftliche Leben der Region geprägt hat. Viel Wissenswertes zu diesem »Bentheimer Gold« hat das Sandsteinmuseum im Schlosspark zusammengetragen. Die Geschichte des Bentheimer Fürstenhauses ist eng mit der Entwicklung der Stadt verbunden. Das Museum der Burg Bentheim mit den Prunkräumen vermittelt spannende Eindrücke aus dieser Zeit. Die in den Bentheimer Bergen idyllisch gelegene Freilichtbühne zeigt zwischen Mai und September Klassisches, Komödien, Musicals und Kindertheater. Ein geologisches Freilichtmuseum, ein Museum für Radio- und Funkgeschichte, ein Brasilienmuseum, ein Briefmarkenmuseum sowie das Otto-Pankok-Museum runden das kulturelle Angebot ab.
Wer die lebendige Natur erkunden und genießen möchte, kann Bentheim und Umgebung per Rad oder zu Fuß auf ausgeschilderten, insgesamt 170 km langen Wanderwegen »erobern«. Interessante Ziele sind etwa das Naturschutzgebiet »Gildehauser Venn« oder die Ostmühle mit dem altem Backhaus in Gildehaus. Die abwechslungsreiche Gildehaus-Dinkel-Route führt sogar bis in die benachbarten Niederlande.