nils-udo

nils-udo

»Pappelturm«, 1983
Pappel, Holzleitern, Baumhöhe zu jener Zeit: 1050 cm

Standort: Nordhorn, südliches Vechtesee-Ufer

»Der Turm«, 1982
Bentheimer Sandstein, Höhe: 730 cm, Ø 470 cm

Standort: Frenswegen, im Wald an der Klosterstraße

nils-udo

nils-udo (*1937, Lauf/Franken)
Anfänglich beschäftigte sich Nils-Udo mit der Malerei, bis er schließlich 1972 die Natur selbst als Raum für seine Kunst entdeckte. Ihr entlehnt er das Material, das er völlig neu arrangiert. Das Kunstwerk hat selbst ein Leben, es wird geboren, es entfaltet sich, es wird älter, es stirbt; es ist Teil der Natur und somit ihren Gesetzen unterworfen. Dem Künstler geht es nicht um das Museale, sondern vielmehr darum, einen zeitgemäßen Zugang zur Natur zu finden, mit der er einen geistigen wie ästhetischen Dialog inszeniert. Seine Projekte realisierte er u. a. in Tokio (1987), im Pariser Parc de la Villette (1988), in der Kunsthalle Budapest (1994) oder für die Internationale Bauausstellung 1997 in Gelsenkirchen. 1999 präsentierte eine große Wanderausstellung sein Werk u. a. im Ludwig-Forum für Internationale Kunst in Aachen und im California Center for the Arts, Escondido/USA. Nils-Udo lebt in Riedering.

schließen

nils-udo »Pappelturm«, 1983
nils-udo
nils-udo »Der Turm«, 1982
nils-udo