olafur eliasson
olafur eliasson

olafur eliasson

»Der drehende Park«, 2000
Draht, Bentheimer Sandstein,
Höhe 4 m, Ø 10 m

Standort: zwischen Neugnadenfeld und Emlichheim, Kreuzung Kanalstraße/Brookstraße bei Ringe

olafur eliasson (*1967, Kopenhagen)
Nach dem Studium in Kopenhagen, wo er 1991 auch seine erste Einzelausstellung hatte, lebte er zunächst in Köln und siedelte dann nach Berlin um. Seine raffiniert einfachen Installationen und klar konstruierten Skulpturen, die u. a. auf der Manifesta in Rotterdam (1996), in der Kunsthalle Zürich (1998) oder auf den Biennalen von Istanbul, São Paulo oder zuletzt Venedig (2003) zu sehen waren, nutzen oftmals die Natur als »Werkzeug«, um den Blick für die verborgene Schönheit unserer Lebenswelt zu schärfen und lassen die Wahrnehmung zum Ereignis werden. Dabei ist eines seiner Leitmotive das Wasser.

schließen

olafur eliasson »Der drehende Park«, 2000
olafur eliasson